RBB – wiki 2 – danke sehv

Eins vorneweg, wir haben schlussendlich nicht wegen den unsäglichen Zebras verloren, aber die Diener des SIHF haben mal wieder einen rabenschwarzen Abend eingezogen.

Die Hausherren zeigten sich gegenüber Samstag deutlich verbessert, engagierter, geradliniger, wie vom Hockeykenner auf dieser Seite gefordert.

In der 5. Minute brachte der neue Ausländer (er wurde in der Brasil Bar verpflichtet) Thomas Imabschlussfix unsere Farben mit 1:0 in Führung, Wiki 2, zusammen mit Bönigen wohl die primitivste Hockeymannschaft in unseren Gefilden, angeführt von Kopfnussempfänger Kiener, glich aber in der 12.Minute die Partie wieder aus, hatte aber mehr zu beissen als ihnen wohl lieb war. Die Gäste starteten furios ins Mitteldrittel aber einzig ihrer Überheblichkeit und Torhüter Maikel hatten wir zu verdanken, dass wir nicht entscheidend in Rückstand gerieten, beste Chancen wurden ausgelassen. aber mehr als ein reguläres und ein von den Zebras erfundene Tor brachten die Wikeler nicht zu stande. Nach dem irregulären Tor erhizten sich die Gemüter, Torhüter Maikel wurde ganz in Wiki Manier dauernd mit dem Stock malträtiert, ja die Gegner durften sogar den Torhüterstock ungestraft durch die Luft wirbeln, die Zebras blieben blind und verteilten weterhin Strafen gegen RBB.

Doch die Heimmannschaft steckte nicht auf und kam in der 48. Minuten durch Frey nochmals auf 2:3 heran. Die Wikeler hätten sich fast noch selber um die sicher geglaubten 3 Punkte gebracht, aber in minutenlanger doppelten Überzahl, brachte die Heimmannschaft nichts zählendes zusammen, einmal mehr sackschwaches Powerplay!

Immerhin gabs von der Nr.72 noch ein Weihnachtsgeschenk an den Drachensohn Kiener, ein feiner Stockhandstich, immerhin noch eine Wohltat zum Schluss.

Ich wünsche meiner Leserschaft frohe Weihnachten und ein teuflisches neues Jahr, gerne darf aber bei der einen oder anderen Dumpfbacke von unseren Gegner der Baum abbrennen.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *